Kontrollierte Wohnraumlüftung/Lüftungsanlagen

Interessant für Bauherren, gesundheitsbewusste Menschen, Allergiker, Energiesparer....

Wir erstellen Ihnen kostenlos ein Lüftungskonzept für Neubau und bestehende Gebäude.

Wir helfen Ihnen bei der Auswahl des Lüftungssystems.

Wir erledigen für Sie die komplette Planung und kümmern uns um die fachmännische Montage.

Nach Fertigstellung erhalten sie bei Inbetriebnahme eine Einweisung über Bedienung und Wartung.

Auch nach der Montage kümmern wir uns um Sie, übernehmen gerne die Wartung und Reinigung
und stehen bei Fragen mit Rat und Tat zur ihrer Seite.

 

Information:

Warum eine Lüftungsanlage?

In Ländern mit kälteren Wintern wie bei uns in Deutschland hat man bereits vor Jahren
die energiesparende und dichte Bauweise entdeckt und angewandt. Allerdings sind hiermit
auch Folgeprobleme aufgetreten die auch bei uns bekannt sind, allerdings von Hausherstellern,
Planern , Architekten und auch von politischer Seite gerne verschwiegen werden.

Folgende Probleme sind aufgetreten :

Zuerst wurden die Häuser energiesparend und dicht gebaut. Der Erfolg war den Energieverbrauch
zu reduzieren. Allerdings hat man auf die Raumluftqualität nicht geachtet und das Lüftungsverhalten
der neuen dichten Bauweise nicht angepasst. Folgeerscheinungen waren feuchte Wohnungen mit
Schimmelbildung, zu hoher CO2 Gehalt in der Raumluft, hohe Belastung der Raumluft durch
Innenraumschadstoffe usw. Die Folge> der Mensch der sich in solchen Wohnungen aufgehalten
hat wurde krank, bekam Allergien, Asthma, Unwohlsein, Kopfschmerzen usw. Wohnungen wurden
teilweise Totalschäden, weil sich der Schimmel in der Bausubstanz so weit verbreitet hat , dass
dieser nicht mehr zu bekämpfen war.

Daraufhin hat man sich entschieden kontrollierte Zwangsbelüftung in diese Häuser einzubauen.
Dies funktionierte die ersten Jahre sehr gut , da immer genügend Frischluft im Raum war.
Nach einigen Jahren traten ähnliche Erscheinungen bei vielen Nutzern dieser Wohnungen auf.
Grund hierfür war die nicht erfolgte Reinigung der Lüftungsleitungen und Filter dieser Anlagen.

Gerade bei Anlagen mit langen Zu- und Abluftleitungen lagerten sich Dreck und Staub darin ab, so dass
sich die Raumluftqualität wieder erheblich verschlechterte und die selben Krankheitssymptome wieder
auftraten. Viele Anlagen mit langen Luftleitungen konnten nicht richtig gereinigt werden, da bei der
Planung keine Revisionsöffnungen vorgesehen wurden.

Bei uns in Deutschland wird dieses Thema kaum angesprochen und wild drauf los gebaut und oft am
falschen Fleck gespart. Aussagen wie ...Ich kann doch ein Fenster zum lüften aufmachen... höre ich
täglich bei meinen Beratungsgesprächen. Bei dichter Bauweise müsste man täglich, auch im Winter,
ca. 8 – 12 mal eine komplette Stoßlüftung über Fenster durchführen, um 24 h ein gesundes Raumklima
für Mensch und Wohnung zu haben, auch nachts, was kaum durchführbar oder zumutbar ist.

 

Mein Resultat aus diesen Zusammenhängen ist:

  • Bei dichter Bauweise unbedingt mit Zwangsbelüftung bauen, am besten mit Wärmerückgewinnung(reduziert die Lüftungswärmeverluste)

Bei der Auswahl der Lüftungsanlage auf folgende Punkte achten:

  • Bei der Auswahl der Lüftungsanlage auf kurze, wartungsfreundliche Lüftungsleitungen achten

  • leichter Filterwechsel und Filterreinigung

  • für Allergiker auch für Pollenfilter geeignet

  • geräuscharmer Lüfter = < 19 db

  • geringer Stromverbrauch

  • Frostsicher auch bei Temperaturen unter – 20° um den ganzjährigen Betrieb zu gewährleisten

  • hohe Wärmerückgewinnung bis mind. 91 %

  • Integrierte Sommerlüftungsfunktion